fbpx
Was wirklich wichtig ist für Amazon FBA Produktfotos

Was wirklich wichtig ist für Amazon FBA Produktfotos

Bessere Produktfotos für Amazon FBA: Was ist wichtig für Produktfotos auf online Marktplätzen. Verkaufszahlen steigern durch professionelle Amazon FBA Produktfotos

Grundprinzipien für gute Produktfotos für Amazon

Gute Amazon FBA Produktfotos funktionieren nach 3 Grundprinzipien:

  1. Readability – Lesbarkeit oder hier auch „Sehbarkeit“
  2. Omission, only the important things – Auslassen, nur das Wichtigste zeigen
  3. Look – Aussehen

Nummer eins: Readability

Readability bedeutet ich kann „lesen“ bzw. sehen wonach ich als Kunde suche bei den Fotos. Das klingt erstmal logisch, aber viel zu oft findet man auf Amazon Produktfotos, die diese einfache Regel nicht einhalten. Als Kunde möchte ich das Produkt verstehen. Jedes Produkt hat etwas, das ich bei diesem Produkt wissen möchte. Wie sieht der Ventilanschluss einer Fahrradpumpe aus, wie die Druckanzeige? Genau das sollte auf die Produktfotos, wenn du auf einem online Marktplatz Erfolg haben willst. 

Detailliertes Produktfoto für Amazon FBA. Damit schießen deine Sales in die Höhe.
So sieht ein professionelles Produktfoto für Amazon aus.

Wenn ich diese Informationen nicht finde, kann es sein, dass ich das Produkt deshalb nicht kaufe. Du siehst also, wie wichtig das einfache Konzept “Readability” ist. Schlechte Readibility kann auch zu mehr Retouren führen. Wenn ich als Kunde z. B. ein wichtiges Detail nicht sehen konnte auf den Amazon FBA Produktfotos, kann es sein, dass ich das Produkt zurückschicke, weil ich es mir anders vorgestellt hatte. Außerdem schafft Readability bei professionellen, Marktplatz-optimierten Produktbildern mehr Vertrauen.

“Hier ist mein Produkt, das kann es, das sind die Features, das kann es nicht.”

Dadurch vermeidet man auch manche schlechte Bewertung!

Das hat wiederum zur Folge, dass du mehr verkaufen wirst und somit ein besseres Amazon Ranking bekommst!

Nummer zwei: Omission

Das zweite Grundprinzip bedeutet Omission (Auslassen). Es geht darum nicht alles auf einem Bild zu zeigen, was nicht unbedingt notwendig ist. Tolle Produktbilder für den Marktplatz Amazon müssen nicht das Produkt aus jedem Winkel oder unnötige Close Ups zeigen. Jeder Close Up muss eine klare Funktion haben. Z.b. bei einem elektronischen Produkt, das Display zu zeigen oder bei einem Textil Produkt die Qualität der Nähte.

Bei Amazon FBA Produktfotos hat man (in den meisten Fällen) die sinnvolle Einschränkung, dass auf dem Hauptbild ein weißer Hintergrund sein muss und man das Produkt im Ganzen zeigen muss. Dadurch kann man nicht mehr die gröbsten Fehler machen. Eine Sache ist natürlich auch wichtig zu erwähnen. Bilder mit Menschen können ein großes Plus sein. Aber halte auch hier die Bilder aufgeräumt und einfach.

„KISS – Keep It Simple, Stupid“

Nummer drei: Look

Hier geht es erstmal darum einen klassischen Werbelook zu erzeugen. Die Bilder müssen hochwertig aussehen, nicht billig wirken. Dafür braucht man in der Regel erstmal eine Sache. Und das sind große Flächen. Ich meine damit das Licht. Hier mal einige Beispiele wie das im Fotostudio und im 3D Rendering aussehen kann.

Fotostudio mit perfekter ausleuchtum für Amazon FBA Fotos.
3D Rendering Studio, komplett animiert. Perfekt um deine Produktfoto Renderings optimal zu beleuchten.

Gut kann es auch sein, mit weichen Schatten oder mit weichen Spots das Produkt nochmal hervorzuheben. Für den weichen Schatten (wenn man den Schatten am Set und nicht in Photoshop erzeugen möchte) empfiehlt es sich ein dominantes Key Light zu verwenden, das die Lichtrichtung und den Schattenwurf festlegt.

Wenn man ein Produkt mit Spots hervorheben möchte (ähnlich wie ein Schauspieler im Theater) braucht man ein fokussiertes Licht von oben. Hier ist natürlich wichtig, dass man die Edges des Spots etwas feathered, damit der Effekt nicht im Vordergrund steht. Bei allen Möglichkeiten, welche man mit verschiedenen Looks hat – und ich habe das Thema nur sehr kurz angefangen – sollte man nicht das zweite Grundprinzip vergessen. Omission. 

Weniger ist oft mehr.“

AMZ Listing Tipp: Gute Produktfotos für Amazon lassen auch deine Amazon PPC Kampagnen besser wirken! 

Grundprinzipien umsetzen

  • Wie man konkret anfangen kann die Grundprinzipien umzusetzen?
  • Wenn du deinen Umsatz mit ansprechenderen Amazon FBA Produktfotos steigern möchtest und Retouren verringern möchtest, musst du folgende Fragen stellen.
  • Verstehe ich das Produkt auf den Amazon Fotos?
  • Sehe ich die wichtigsten Details, Eigenschaften und ggf. Features auf den Produktbildern?
  • Werden Kunden das Produkt nicht bestellen oder zurückschicken, weil sie auf den Fotos die relevanten Details nicht gesehen haben?
  • Habe ich auf den Bildern etwas was nicht beiträgt oder von anderem, was wichtig ist, ablenkt?
  • Wirkt der Look des Produkt Fotos ansprechend und passt er zum Produkt?

Für die Produktion der Fotos gibt es zwei Möglichkeiten. Selbst machen oder outsourcen. Wenn du es selbst machen möchtest, empfehle ich einen Lichtwürfel (ab etwa 400 Euro bekommt man brauchbare Produkte, bei denen man die Lichter verstellen kann) und ein Smartphone, bei dem man Shutter und ISO einstellen kann.

Den Shutter einzustellen hat den Hintergrund, dass man störende Lichteffekte wie Flicker vermeiden kann, indem man den Shutter entsprechend anpasst. In der Regel entstehen am wenigsten Probleme bei einem Shutter von 1/100 bis 1/125. Mit der Anpassung der ISO kann man dann die Belichtung steuern, ohne den Shutter dafür zu verwenden. Eine Sache ist noch wichtig. Die Variante mit Lichtwürfel funktioniert nur, wenn die Produkte nicht größer als etwa 30 cm im Durchmesser sind. 

Amazon Produktfotos outsourcen

Zum Amazon FBA Produktfotos Outsourcen ist es wichtig, einen Dienstleister zu finden, der nach diesen Grundprinzipien, die Fotos macht, oder der zumindest die Fotos so produziert, dass er die Fotos aus Sicht eines eCommerce Kunden sieht und nicht als nur als Fotograf.

Gute Produtkfotografen für Amazon FBA Fotos sind solche die wir von AMZ Listing empfehlen können, sind Five Senses Film (https://five-senses-film.de/). Five Senses Film bietet 3D Rendering und klassische Fotografie an und entscheidet, je nach Produkt, was  besser geeignet ist. Die Beispiel Renderings in diesem Artikel sind auch von Five Senses Film.

So ein bisschen Eigenwerbung am Ende musste noch sein. 

„Falls du jetzt noch Interesse bekommen hast, dann schrieb AMZ Listing doch hier eine Nachricht mit dem Betreff „Produktfotos – Five Senses“ und du bekommst einen Code. Mit diesem Bekommst du bei Fives Senses Film 10% Rabatt für deine nächsten Produktfotos.“

Viel Erfolg und gute Sales
Georg von Five Senses Film

Georg Weingartner ist Amazon FBA Produktfotograf. Erkenn sich aus, wenn es um das Thema Produktfotografie geht.

Georg Weingartner

Georg Weingartner, 31 Jahre, hat seit 2011 Erfahrung mit Fernseh- und Werbeproduktionen. Seit 2018 arbeitet er zusammen mit Freunden an dem Online Produktionshaus “Five Senses Film”. Dabei helfen die Jungs unter anderem auch anderen im Bereich eCommerce ihre Produkte besser in Szene zu setzten. 

Hier kannst du den Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen