fbpx
Amazon Ranking optimieren: So verbesserst du dein Ranking maximal

Amazon Ranking optimieren: So verbesserst du dein Ranking maximal

Amazon Ranking optimieren – tolles Wissen zur Verbesserung des Amazon Rankings – mehr Verkäufe und Gewinn – 100% Praxis relevant

Einleitung - Das Zusammenspiel der Faktoren

In diesem Blog geht es um das Zusammenspiel der Faktoren für die Amazon Ranking Optimierung
Alle Faktoren zusammen machen den Erfolg aus

Es gibt einige Punkte zu beachten, wenn man das Amazon Ranking seines Produktes verbessern will. Im Endeffekt ist für den langfristigen Erfolg ein Zusammenspiel aus allen Faktoren essentiell. Um ein konstant gutes Ranking zu haben und somit auch auf Dauer gut zu verkaufen, müssen alle Komponenten sehr gut optimiert sein. Vor allem muss man das Listing, das Produkt an sich und die PPC Werbung konstant verbessern.

Im folgenden Absatz möchte ich dir erklären, welche Faktoren im Einzelnen das Ranking beeinflussen: Grob kann man 3 wesentliche Punkte unterscheiden, die den Erfolg ausmachen. Erstens ist es die Sichtbarkeit, dann die Anzahl der Besucher auf dem Listing. Und drittens ist es die Conversion Rate. Also der Anteil der Besucher, auf dem Listing, der das Produkt dann wirklich kauft. Die Verbesserung dieser 3 Faktoren führen dazu, dass du dein Amazon Ranking optimieren wirst.

Man muss die Anzahl der Besucher, also den Traffic auf das Produkt Listing erhöhen und dann das Listing so weit optimieren, dass sich die Conversion Rate steigert. Wenn diese 3 Punkte: Sichtbarkeit, Traffic und Conversion, optimiert sind, dann erhöht sich automatisch auch das Amazon Ranking unter den einzelnen Keywords.

Denn desto mehr Verkäufe es gibt, desto höher rankt Amazon das Produkt. Eines ist ganz klar, die Produkte mit dem höchsten Umsatz stehen im Ranking auch am weitesten vorne. Nun möchte ich euch die einzelnen Punkte näherbringen, wie man die Sichtbarkeit, den Traffic und die Conversion verbessert. So kannst du dein Amazon Ranking optimieren.

Amazon Sichtbarkeit erhöhen

Es geht darum wie die Sichtbarkeit eines Produktes auf Amazon erhöht wird.
Erhöhe deine Sichtbarkeit auf Amazon

Nur wenn deine Produkte für die Kunden sichtbar sind, kannst du auch Klicks auf dein Listing bekommen und dein Amazon Ranking optimieren. Dein Produkt sichtbar zu machen ist ein essentieller Schritt, damit du es an die Amazon Kunden bringen kannst.

Du kannst es dir das auch so vorstellen: Du könntest das beste Produkt von allen haben. Eine mega tolle neue Innovation oder ein Produkt mit extrem viel Mehrwert. Wenn das Produkt jedoch niemand sieht, dann kann es gar nicht erfolgreich werden. 

Viele Seller stehen am Anfang nun vor dem Problem. Sie haben ein Produkt ausgearbeitet, gesourct und jetzt steht es online auf Amazon. Das Problem dabei: Es hat zu Beginn überhaupt keine Sichtbarkeit, also kann es niemand finden und auch niemand kaufen. Nun muss der Seller dafür sorgen, dass das Produkt gefunden werden kann und Sichtbarkeit bekommt.

Um die Amazon Sichtbarkeit zu erhöhen, gibt es grundlegend 3 Möglichkeiten, welche dir anschließend vorgestellt werden. Die effizienteste und einfachste Methode ist das Schalten von PPC Werbung auf Amazon selbst. Alleine durch PPC kannst du massiv dein Amazon Ranking optimieren.

Amazon PPC Werbung

So machst du mit Amazon PPC mehr Umsatz und bekommst daher eine bessere Sichtbarkeit.
Nutze die Werbemittel von Amazon

Amazon hat mittlerweile zahlreiche Werbemöglichkeiten auf der Plattform selbst. Um eine grundlegende Sichtbarkeit für das Produkt zu bekommen, sollte man Werbung auf Amazon schalten. Achtung jedoch: Werbung zu schalten rentiert sich meistens erst wirklich, wenn man bereits die ersten Bewertungen auf dem Produkt hat.

 

Es müssen gar nicht so viele sein. Jedoch verbrennt man ziemlich viel Geld mit Werbung für ein Produkt mit keinen Bewertungen. Bei Amazon PPC gibt es mittlerweile einige unterschiedliche Möglichkeiten. Am besten nutzt man alle, die Amazon zur Verfügung stellt und optimiert konstant. Somit kann man langfristig eine konstant gute Amazon Sichtbarkeit generieren.

Normale Sponsored Ads, ist die Werbeausrichtung, welche es bereits am längsten auf Amazon gibt. Diese lässt sich wiederum unterteilen in manuelle und automatische Kampagnen. Manuell bedeutet, dass du selbst die Keywords bestimmst, welche in die Kampagne kommen. Automatisch bedeutet, Amazon übernimmt das für dich. Die automatische Kampagne wird auf Grund der Datenbasis deines Listings ausgerichtet. Desto besser dein Listing, von den Texten her, optimiert ist, desto besser wird auch die automatische Kampagne funktionieren.

Bei der manuellen Kampagne gibt es drei Match Typen. Du kannst sie entweder mit „Exakt“, „Phrase“ oder „Broad“ ausrichten. Sehr wichtig bei dieser Art von PPC ist, dass du eine umfangreiche und gute PPC Keyowrdrecherche im Vorfeld gemacht hast. Das ist das primäre „Um und Auf“ für den erfolgreichen Verlauf einer manuellen PPC Kampagne. Wenn du Interesse hast, deine Keyword Recherche auszulagern und sie perfektioniert erstellen zu lassen, kannst du dich gerne auf unserer Homepage umsehen. Wir erstellen dir eine bis ins Detail erforschte PPC Kampagne mit vielen Long Tail Keywords, welche deine Konkurrenz nicht auf dem Schirm hat.

Bei dieser PPC Ausrichtung sponsorst du dein Produkt auf die Listings deiner Konkurrenz ASINS. Du suchst dir einfach die Konkurrenz und dazu deren ASINS raus. Dann setzt du Gebote, um auf deinen Konkurrenz Listings sichtbar zu werden. So kannst du deiner Konkurrenz auch noch einige Verkäufe abluchsen.

Diese Art der Werbeaktion kann nur von Marken genutzt werden. Dafür benötigt man eine registrierte Marke, welche man danach noch auf Amazon anmeldet. Wenn die Marke dann frei geschaltet ist, steht einem diese Art der Werbung auch zur Verfügung. Hier benötigt man ebenfalls eine gute Keyword Recherche und sponsort dann seine Produkte unter den einzelnen Keywords. Diese stehen dann ganz oben in der Amazon Suche, noch vor den gesponsorten Product Ads.

Weggabe rabattierter Produkte

Rabattierte Produkte erhöhen deine Sichtbarkeit

Um von Beginn an bereits Sichtbarkeit unter einem oder mehreren Keywords zu bekommen, kann man auch rabattierte Produkte weggeben. Dadurch wird das Produkt öfters gekauft und es steigt somit im Ranking nach oben. Es gibt praktisch dem Algorithmus einen boost, um das Produkt höher zu ranken. Man kann das auch als Strategie sehen, z.B. in Kombination mit einem Gewinnspiel.

Das kann man so anlegen, dass man auf Social Media ein Gewinnspiel startet und dabei Rabattcodes verlost. Hier gibt es einige Möglichkeiten, wie man Rabattcodes anlegen kann. Eine andere Option wäre über Facebook Offer Ads rabattierte Produkte wegzugeben. Dadurch bekommt man eine höhere Amazon Sichtbarkeit. Das hilft dir massiv, dein Amazon Ranking optimieren zu können.

Bist du bereits aktiver Seller auf Amazon oder kurz davor dein erstes Produkt auf den Markt zu bringen? Dann spare dir Zeit und Nerven mit unserem Listing Service!

Externer Traffic

Hier geht es darum, wie man externen Traffic nutzt, um den Amazon Ranking Algorithmus anzukurbeln.
Traffic von Außen holen

Um sogar noch abseits von Amazon mehr Sichtbarkeit zu bekommen, ist externer Traffic. Im Internet sind Unmengen an User unterwegs. Man kann auch die Menschen, die auf Social Media oder auf Google unterwegs sind, auf seine Amazon Produkte aufmerksam machen. Das funktioniert durch Ads, oder auch durch die eigene Homepage. 

Klicks auf dein Listing maximieren

So maximierst du die Klicks auf dein Amazon Listing, um den Amazon Algorithmus zu beeinflussen.
Du benötigst Klicks auf dein Produkt

Nachdem du bereits weißt, wie du für Sichtbarkeit deines Produktes sorgst ist es wichtig die Klicks auf das Produkt zu erhöhen. Nachdem die Kunden das Produkt im ersten Schritt gesehen haben, sollten sie jetzt auf das Produkt Listing klicken. Die Click Trough Rate hängt essentiell von 3 Faktoren ab. Wenn du diese Faktoren optimierst, wirst du automatisch auch deine CTR erhöhen.

Titelbild

Das Titelbild ist wie die Visitenkarte eines Produktes. Es muss richtig gut und sehr professionell sein, damit es die Aufmerksamkeit der Kunden auf Amazon auf sich zieht. Am besten hebt es sich noch von der Konkurrenz ab und signalisiert den Leuten somit, dass sie draufklicken sollen.

Es ist wirklich eines der wichtigsten Bestandteile des Listings. Denn wenn das Titelbild nicht gut ist, werden nur wenig Leute Interesse an dem Produkt zeigen und es wird nicht häufig geklickt werden.

Bewertungen

Die Bewertungen sind mit dem Titelbild der wichtigste Klick Faktor. Man benötigt nicht die Masse an Bewertungen, um gut verkaufen zu können. Ein Grundrauschen muss jedoch vorhanden sein. Der sogenannte Social Trust ist im E-Commerce unglaublich wichtig. Laut Statistik sollte man Minimum 5 Bewertungen haben, damit die Leute ein grundlegendes Vertrauen zum Produkt haben.

Preis

Der Preis steht ganz bewusst an letzter Stelle der Aufzählungen, was die Klick Rate auf das Listing erhöht. Der Preis ist oft ausschlaggebend. Jedoch muss es nicht immer der billigste Preis sein. Jedoch fairerweise muss man ihn hier auch auflisten, da er mit in die Klick Entscheidung einfließt.

Conversion Rate optimieren

Die Conversion Rate optimieren, um eine hohe Amazon Sichtbarkeit zu bekommen.
Aus dem Traffic Käufe generieren

Wenn die Kunden bereits auf das Listing geklickt haben, geht es noch darum, sie von einem Kauf zu überzeugen. Jetzt wird das Listing sehr wichtig.

Desto besser das Listing optimiert ist, desto besser konvertiert das Produkt jetzt auch. Für die Conversion sind nun folgende Punkte wichtig. Wenn deine Conversion Rate gut ist, wirst du automatsich dein Amazon Ranking optimieren.

Die Bilder im Listing

Neben dem Titelbild gibt es noch 6 weitere Bilder, welche den Kunden vom Kauf überzeugen sollen. Gewonnen hat man, wenn der Kunde auf den Bildern bereits sieht, welche USPs das Produkt genau hat. Wenn er theoretisch gar keinen Text mehr lesen muss, sondern auf den Bildern alle Vorteile und Eigenschaften des Produktes erkennbar sind.

Dann hat man bildertechnisch alles richtig gemacht. Die Bilder machen mitunter die größte Kaufentscheidung aus. Diese müssen richtig gut und aussagekräftig sein. Gute Bilder erhöhen die Conversion Rate enorm. Somit kannst du konstant dein Amazon Ranking optimieren.

Texte: Titel, Bullet Points und Beschreibung

Neben den Bildern sind auch die geschriebenen Texte sehr wichtig. Diese sollten SEO optimiert und Conversion optimiert sein. Wenn du genauere Infos darüber willst, wie man diese Komponenten erfolgreich gestaltet: Lies dir gerne den dazu passenden Artikel über die Gestaltung der Bullet Points und der Beschreibung durch. 

Alle Komponenten - Das große Ganze

Alle Komponenten optimieren, um das Amazon Ranking optimal zu verbessern.
Das Zusammenspiel der Komponenten

Nun weißt du, wie sich die 3 Komponenten: Sichtbarkeit, Klick Rate und Conversion Rate zusammensetzen. Und vor allem wie du jede einzelne Komponente davon beeinflussen kannst.

Man muss Amazon immer als großes Ganzes sehen. Und die einzelnen Puzzle Teile perfekt optimieren. Wenn man das so hin bekommt, dann steht einem super konstanten Amazon Ranking Optimierung nichts mehr im Wege.

Hier kannst du den Beitrag teilen:

FAQ – Häufig gestellte Fragen rund um Amazon Ranking Optimierung

Die 3 essentiellen Faktoren für ein gutes Amazon Ranking sind: Sichtbarkeit, Klick Rate und die Conversion Rate.

Indem du die 3 Komponenten optimierst. Du musst Amazon als großes Ganzes sehen und die Einzelteile des Puzzles perfekt optimieren. Wenn du das erreichst, bekommst du auch ein super Amazon Ranking.

Der Amazon Algorithmus ist Stand 2019 definitiv langsamer, als noch vor 1-2 Jahren. Es dauert viel länger bis ein Produkt ein gutes Ranking hat und noch länger bis es das endgültige Amazon Ziel Ranking erreicht hat. Mittlerweile ist mehr Geduld gefragt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen