Mit Amazon FBA starten – Die ersten Schritte und Hauptaufgaben als Private Label Seller

Hast du bereits das riesengroße Potenzial von Amazon FBA erkannt und möchtest jetzt auf den Zug aufspringen? Beim Aufbau eines Amazon FBA Business ist einiges zu beachten. Vorstellung und Realität gehen hier oft getrennte Wege. Welche Aufgaben dich erwarten erfährst du in diesem Beitrag.

Die Geburtsstunde deines Amazon Unternehmens

Ganz am Anfang steht natürlich die Entscheidung überhaupt den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Hier kann sowohl voll oder auch nebenbei mit Amazon gestartet werden. Grundsätzlich hat es viele Vorteile zunächst nebenbei zu starten. Dein Risiko ist so deutlich geringer und speziell in den ersten Monate wirst du keine Gewinne einfahren können.

Die ersten Schritte mit Amazon FBA

Sobald du weißt dass Amazon FBA genau das Richtige für dich ist, kannst du mit dem Start beginnen. Ganz am Anfang steht die Unternehmensgründung und die Wahl der Gesellschaftsform. Es wird alles aufgesetzt was es für ein Amazon FBA Business braucht von einer Geschäfts-Mail Adresse bis hin zum Buchhalter. Ein besonders wichtiger Punkt ist die Gewerbeanmeldung! Unabhängig davon ob du deinen Unternehmenssitz in Deutschland oder in Österreich hast, musst du hier eine passendes Gewerbe anmelden, das deine Tätigkeit beschreibt, also den Handel mit Waren.

Budget & Cashflow

Damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt, der Frage nach dem notwendigen Budget. Die Vorstellung praktisch über Nacht mit Amazon extremen Reichtum zu erlangen ist absolut realitätsfern. Im ersten Schritt muss zunächst viel investiert werden. Bei Amazon FBA haben wir speziell in den ersten Monaten keinen guten Cashflow. Das gilt zu beachten und mit einzuberechnen. Bis unser eingesetztes Kapital zu uns zurückfließt können Monate vergehen.

Warum ist das so?

Als Private Label Seller handeln wir mit Waren. Diese müssen bestellt, produziert und geliefert werden. Je nach Produkt und Hersteller dauern diese Schritte auch mehrere Monate. Wenn du z.B. deine Ware aus China mit dem Schiff liefern lässt kann das auch schon mal 50 Tage oder länger dauern. Und hier haben wir auch schon den Grund für einen schlechten Cashflow: Als Amazon FBA Seller geht man stets in Vorleistung. Es wird Ware eingekauft, die aber natürlich erst zeitverzögert in den Verkauf gehen kann. In der Zwischenzeit werden keine Umsätze generiert! 

Speziell beim Starten mit Amazon FBA kann das ein Hindernis sein. Nachdem dein Business gewachsen ist und du schon mehrere Produkte im Verkauf hast, ist so etwas natürlich kein Problem mehr. Speziell für deine ersten Schritten als Private Label Seller brauchst du also ausreichend Budget.

Hauptaufgaben als Private Label Seller

Die Hauptaufgabe als Amazon Seller ist der Verkauf. Natürlich beschäftigt man sich auch viel mit dem Sourcen von neuen Produkten, aber ansonsten steht der Verkauf im alltäglichen Mittelpunkt. Hierbei muss man sich um sein Angebot und die Sichtbarkeit kümmern. Auch Fragen von Kunden müssen täglich beantwortet werden. Darüber hinaus ist es die Aufgabe des Private Label Sellers die Lagerbestände im Blick zu behalten, damit immer rechtzeitig nachbestellt werden kann. Gerne unterstützen wir dich mit professionellen und SEO optimieren Listings für maximalen Erfolg.

Das Mindset eines Unternehmers 

Als Unternehmer, egal in welcher Branche braucht es das richtige Mindset. Damit sind die Einstellungen und Werte gemeint die unser Handeln bestimmen. Viele davon sind uns selbst nicht bewusst. Ein besonders wichtiger Punkt hierbei ist die Art und Weise mit Problemen umzugehen. Auch beim Aufbau eines Amazon Unternehmens wirst du immer wieder mit Schwierigkeiten konfrontiert sein. Es wird Situationen geben in denen etwas nicht klappt oder ein großes Problem auftaucht. Wichtig ist hier an seiner eigenen Einstellung zu arbeiten, nicht aufzugeben und die Herausforderung anzunehmen.

Markenaufbau bei Amazon

Auch der Markenaufbau bei Amazon darf nicht vernachlässigt werden. Schon bei den ersten Schritten mit Amazon FBA müssen deine Ziele klar gesteckt sein. Nur wenn du weißt wo du mit deiner Marke und deinen Produkten hin möchtest weißt du welche Schritte du bereits heute setzen musst. Lies dir hierzu auch gerne unseren Blogbeitrag zu starken Marken durch. Hier erfährst du warum ein gutes Produkt immens wichtig ist und welche Vorteile starke Marken auf Amazon besitzen.

Den Überblick behalten

Der Start mit Amazon FBA ist sehr komplex, viel muss bedacht werden und nichts darf vergessen werden. Damit du diese Zeit voll und ganz genießen kannst und dich auf den Aufbau deines Amazon FBA Business konzentrieren kannst haben wir die Amazon FBA Checkliste für dich entwickelt. Hier zeigen wir dir was beim Starten mit Amazon zu erledigen ist und geben dir eine gute Übersicht. 

Bei Amazon FBA gibt es viel zu beachten
Es ist wichtig den Überblick zu behalten
(Quelle: https://pixabay.com/de/photos/pinnwand-laptop-computer-3233653/)

Neu: Das AMZ-Listing Coaching

Möchtest du mehr zu den ersten Schritten bei Amazon FBA erfahren und wirklich dein volles Potenzial ausschöpfen? In unserem Amazon FBA Coaching erfährst du alles was du wissen musst um erfolgreich die ersten Schritte auf dem Marktplatz Amazon zu setzen. Gemeinsam gehen wir die wichtigsten Eckdaten rund um Amazon durch, du erfährst was du alles erledigen musst bevor du deine Produkte verkaufen kannst und wir helfen dir beim Abwägen ob Amazon FBA das Richtige für dich ist. Mit uns an deiner Seite wirst du nicht blind in das Projekt Amazon hinein stolpern. Ganz im Gegenteil du wirst gut organisiert mit unseren Experten Strategien dein Amazon FBA Business aufbauen und schon bald erfolgreich verkaufen!

Erfahre jetzt mehr und sichere dir spannende Vorteile!

Wir wünschen dir viel Erfolg und stehen dir gerne bei Fragen zur Seite.

Bis zum nächsten Blogbeitrag,

dein Team von AMZ-Listing

FAQ – die meist gestellten Fragen rund um den Start mit Amazon FBA:

Nachdem du dich entschieden hast mit Amazon zu starten folgt die Unternehmensgründung, es müssen allgemeine Sachen wie deine Versicherung und die Buchhaltung geregelt werden. Du kannst dich auf die Suche nach geeigneten Produkten begeben und deine Marke anmelden.

Der Alltag eines Private Labels Sellers besteht im Anfangsstadium aus sehr unterschiedlichen Bereichen und ändert sich stetig. Du wirst dich zu Beginn um alle Bereiche deines Unternehmens kümmern müssen, wie zum Beispiel die Produktsuche, den Import, den aktiven Verkauf und natürlich auch die anderen Tätigkeiten die in einem Unternehmen zu erledigen sind.

Wie du mit Problemen und Schwierigkeiten umgehst bestimmt maßgeblich den Erfolg deines Unternehmens. Deshalb ist es als erfolgreicher Unternehmer unerlässlich auch stets an seiner eigenen Weiterbildung und Weiterentwicklung zu arbeiten.

U'm richtig abzugehen brauchst du für deine Amazon PPC Kampagne zuerst einmal ein perfekt optimiertes Amazon Listing.

Erhalte KOSTENLOS DIE NEWS RUND UM AMAZON FBA

Melde dich gleich zu unserem Newsletter von AMZ Listing an und profitiere von exklusivem Experten Wissen der AMZ - Listing Profis!

2 Gedanken zu „Mit Amazon FBA starten – Die ersten Schritte und Hauptaufgaben als Private Label Seller“

Schreibe einen Kommentar