Marge berechnen für Amazon FBA – Der Amazon Margenrechner von AMZ-Listing

Was vergessen viele Händler beim korrekten Marge berechnen für Amazon FBA? Und welche Kosten muss man unbedingt mit einbeziehen? Leider sehe ich sehr oft Amazon Händler die gravierende Fehler in der Gewinnberechnung für FBA machen. In diesem Beitrag schauen wir uns deshalb die Produktmarge genauer an und zeigen dir, was du auf keinen Fall beim Marge berechnen für Amazon FBA vergessen darfst.

Amazon FBA bedeutet Fulfillment by Amazon, das heißt, dass du bei Amazon lagerst, Amazon deine Ware versendet und die Retouren für dich abwickelt. Das Gegenteil von FBA ist FBM, also Fulfillment by Merchant. Wir werden uns in diesem Beitrag aber auf die Margenberechnung für Amazon FBA konzentrieren, bei FBM musst du den Margenrechner einfach etwas umbauen, da es dort natürlich eine andere Kostenstruktur gibt. 

Das sind Kosten, die zur Produktmarge gehören:

  • Steuern
  • Produktpreis
  • Produktverpackung
  • Zusätzliche Produktänderungen
  • Quality Inspection
  • Frachtkosten ins Lager
  • Transportkosten vom Lager zu Amazon
  • Zoll
  • Einfuhrumsatzsteuer (wobei du diese als umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer zurück bekommst)
  • Alle Kosten von FBA (Versand, Verkaufsgebühr, Lagergebühren, Retouren, Sonstiges)
marge-berechnen-für-amazon-fba
Die korrekte Margenberechnung für Amazon ist immens wichtig!

Die korrekte Margenberechnung mit dem Tool Sellerboard

Wir von AMZ-Listing verkaufen bereits selbst seit vielen Jahren unsere Marken bei Amazon und betreuen zahlreiche Kunden beim erfolgreichen Verkaufen auf Amazon. Somit wissen wir genau, worauf es ankommt, und welche Kosten auf keinen Fall vergessen werden dürfen. Die meist vergessenen Kosten, die nicht direkt aufs Produkt gerechnet werden, schauen wir uns anschließend in diesem Beitrag noch an.

Grundsätzlich machen wir unsere Gewinnberechnung und die korrekten Zahlen über das Tool Sellerboard. Auch hierzu werden wir noch einen neuen Blogbeitrag erstellen – so viel sei gesagt, das Sellerboard ist mein absolutes Lieblingstool und zeigt dir deinen korrekten Gewinn an, direkt aufs Produkt gerechnet! Damit gelinkt das korrekte Marge berechnen für Amazon FBA in nur wenigen Klicks und total automatisiert.

Aber um die Produktmarge schon vorab, also vor dem Verkaufen, zu berechnen, haben wir für uns einen Margenrechner für Amazon FBA Produkte erstellt. Damit berechnen wir vorab die Produktmarge und speichern uns alle relevanten Details zum Produkt darin ab. Und dazu bekommst nun auch du Zugriff!

Der kostenlose Margenrechner von AMZ-Listing

Damit du also langfristig erfolgreich sein kannst, solltest du dir von Beginn an deine Marge korrekt berechnen. Und genau dabei hilft dir unser Amazon FBA Margenrechner. In diesem Youtube Video zeige ich dir, wie du den Margenrechner korrekt bedienst, und was die ganzen Zeilen und Positionen bedeuten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt kostenlos deine Marge berechnen

Nun weißt du, wie die Amazon Margenberechnung mit unserem Margenrechner funktioniert und auf was es bei der Marge genau ankommt. Achte wie im Video gesagt darauf, dass du einen ROI von 100-200% erzielst und eine Produktmarge von 30-40%. Denn wie erklärt, darfst du die ganzen Kosten, die auf dein Unternehmen zukommen (Werbung, Content, Bilder, Verpackungslizensierung, Buchhalter, Tests etc..) nicht vergessen!

Im nächsten Schritt kannst du unseren Margenrechner hier kostenlos downloaden:

Viel Spaß beim Marge berechnen!

Bis zum nächsten Beitrag, 
deine Janine von AMZ-Listing 

FAQ – Die meistgestellten Fragen zum Thema Marge berechnen für Amazon FBA:

Klicke dazu einfach auf den Link am ende des Beitrages und lade dir den Margenrechner kostenlos herunter.

Achte unbedingt darauf, dass du einen ROI von 100-200% erreichst und eine Produktmarge von 30-40% (oder noch mehr) um deine ganzen Betriebskosten decken zu können.

Recht genau – allerdings fehlen essentielle Kosten wie zum Beispiel Kosten für die Listingerstellung, PPC Kosten, Kosten für Zertifikate etc. da diese nicht direkt aufs Produkt gerechnet werden können und gerade die Werbekosten sehr unterschiedlich sind. Achte deshalb darauf, dass deine Marge wirklich hervorragend ist! Denn gerade im Launch können PPC Kosten schon mal 10-20% der Umsätze ausmachen!

U'm richtig abzugehen brauchst du für deine Amazon PPC Kampagne zuerst einmal ein perfekt optimiertes Amazon Listing.

Erhalte KOSTENLOS DIE NEWS RUND UM AMAZON FBA

Melde dich gleich zu unserem Newsletter von AMZ Listing an und profitiere von exklusivem Experten Wissen der AMZ - Listing Profis!

Schreibe einen Kommentar