Eigene Produkte bei Amazon listen – so funktioniert es!

In letzter Zeit erhalten wir öfters Anfragen von kleinen Brands, die ihre eigenen Produkte bei Amazon listen möchten. Worauf es dabei ankommt, welche Vor- und welche Nachteile dich als Händler erwarten und mit welchen Kosten du rechnen musst erfährst du hier in unserem Blogbeitrag. 

Dank unseren langjährigen eigenen Erfahrungen auf der Plattform und durch die unzähligen Kundenprojekte wissen wir genau, worauf du achten musst und zeigen dir, wie auch dein Vertrieb über Amazon erfolgreich werden kann.

Amazon ist der ideale Marktplatz für neue Brands

Was ist das Besondere an Amazon? 

Im Gegensatz zu vielen anderen Plattformen ist es bei Amazon egal ob du 1 Produkt oder 10’000 Produkte hast. Du kannst dich ganz einfach bei Amazon registrieren um deine Produkte bei Amazon listen zu können. Der “Seller-Account” kostet dich im Monat € 39.- netto und eröffnet dir die Möglichkeit, deine Produkte selbst zu listen. Das ganze ist auch gar nicht so schwer – wenn Amazon nicht immer wieder mit einem Technischen Bug oder sonstigen Problemen um die Ecke kommen würde. Aber auch das ist alles lösbar – als Unternehmer wissen wir ja, es gibt keine Probleme, nur Lösungen 😉 

Das besondere dabei ist, dass Amazon dir mit “FBA” – also “Fulfillment by Amazon sehr viel vom Abwicklungsprozess abnehmen kann. Du kannst deine Produkte also bei Amazon listen und sie dann ins Amazon Warenlager senden. Ab da übernimmt dann Amazon für dich, verpackt die Bestellungen und versendet deine Ware zu recht günstigen Konditionen an deine Kunden. Auch deine Rücksendungen werden komplett von Amazon abgewickelt.

EAN/GTIN Nummer und das Problem mit dem Einkaufswagenfeld

Wichtig für dich als Markeninhaber ist zu wissen, dass es bei Amazon nur eine Produktseite pro Artikel, also pro EAN Nummer gibt. Das heißt, dass deine Produkte im besten Fall bereits über eine EAN bzw. GTIN Nummer verfügen. Denn daran erkennt Amazon die Produkte. Wenn jetzt beispielsweise auch dein Zwischenhändler bei Amazon verkauft, dann teilt ihr euch die Produktseite – und der Kunde kauft bei dem ein, der das so genannte Einkaufswagenfeld bekommt. Die sogenannte “Buybox” verleiht Amazon immer dem Händler, bei dem Amazon das bessere Einkaufserlebnis erwartet. Das wird meist durch die Versandart (Prime gewinnt gegen Eigenversand) und den Preis (desto niedriger desto besser) ermittelt. Wichtiger Sidefact: Wenn du selbst versenden möchtest, darfst du zuerst mal mind. 90 Tage auf die Buybox warten. Deshalb empfehlen wir unbedingt, direkt mit FBA zu starten, denn ohne Buybox wird vermutlich auch keiner bei dir kaufen.

Hier rechts im Bild siehst du das Einkaufswagenfeld, auch Buy-Button genannt.

Die besten Voraussetzungen um auf Amazon erfolgreich zu verkaufen:

  • Aussagekräftige Produktbilder (mit Texten! Siehe hier
  • SEO optimierte Produkttexte (Titel, Bulletpoints, Beschreibung) 
  • Markenanmeldung in DE oder Europa (für den A+ Inhalt, Video Ads etc.) 
  • Gute Produkte
  • Faires Preis-Leistungsverhältnis
janine-wohlgenannt-amazon-expertin
Mit unseren FBA Expertisen zum Erfolg

Möchtest auch du die vielen Vorteile von Amazon nutzen?

Du möchtest deine Produkte nun auch endlich bei Amazon listen und von maximaler Sichtbarkeit für deine Marke profitieren? Dann melde dich gerne bei uns, wir unterstützen dich dabei, einen erfolgreichen Amazon Auftritt hinzulegen!

Hier geht es zum Kontaktformular!

Die wichtigsten Vor- und Nachteile im Überblick:

Lagerung und Versand durch Amazon FBA

Dank FBA hast du die Möglichkeit, dass Amazon deine Ware lagert, packt und an den Kunden versendet. Auch Retouren werden automatisch über Amazon abgewickelt. 

Vorteile: Kein Personalaufwand bei Bestellungen, recht günstige Versandkosten und schnelle Lieferung für den Kunden dank Prime.

Nachteile: Da Amazon die Retourenabwicklung übernimmt, hast du keinen Einfluss auf das Retourenmanagement. Amazon entscheidet, ob Ware wieder in den Verkauf geht oder nicht.

Produkte bei Amazon listen

Im Sellercentral kannst du deine Produkte ganz einfach bei Amazon listen. Das geht sehr schnell und ein Anleitungsvideo für das Einstellen von Produkten findest du hier

Vorteile: Schnelles Hochladen der Produkte

Nachteile: Da jedes Produkt nur eine Produktdetailseite hat, musst du dich ggf. mit anderen Händler um die Buybox bewerben. Das geschieht ganz automatisch und du hast keinen aktiven Einfluss auf die Entscheidung. 

Erreiche mit Amazon.de Millionen von Primekunden!

Markenbekanntheit steigern

Dank unzähligen Kunden auf der Plattform kannst du deinen Produkten einen extra Schub an Bekanntheit zukommen lassen. Dafür müssen deine Produkte aber gut gerankt werden. Dein Ziel sollte sein, dass du bei deinen Hauptsuchbegriffen (Mainkeywords) auf der ersten Seite, im Bestfall auf Platz 1 erscheinst. Dafür musst du aber einige SEO-Vorgaben beachten und deine Produktseite conversionstark gestalten.

Vorteile: Auf Amazon hast du auch als unbekannte Brand gute Chancen auf gute Verkäufe – wenn du SEO technisch alles richtig machst.

Nachteile: Leider ist es für einen Laien meist schwierig, den Content sauber aufzubereiten, damit die Produkte auch gut gerankt werden. Gerne können wir dich dabei aber unterstützen.

Rentiert es sich, Produkte bei Amazon zu listen? 

Ja, wenn du bereits deine Produkte im Onlineshop, im Direktvertrieb oder über andere Wege verkaufst, würde ich dir dringend raten, deine Produkte auch bei Amazon zu listen. Jedoch solltest du hier nicht am falschen Platz sparen und direkt von Anfang an auf guten Content achten. Denn gerade die erste Zeit eines Produktes bei Amazon ist essentiell für den Algorithmus und desto besser du zu Beginn abschneidest, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Produkte auch gefunden und gekauft werden.

Kosten rund um Amazon

Wenn du dich nun dazu entschieden hast, auf Amazon zu verkaufen, dann möchtest du vermutlich noch wissen, welche Kosten dabei entstehen. Neben dem Account Abo von 39.- netto bezahlst du noch eine Verkaufsgebühr (meist zw. 8-15%), die Versandkosten, Lagerkosten, eventuelle Werbekosten und so weiter und so fort. Eine detaillierte Auflistung findest du hier, in unserem Blogbeitrag über die Margenberechnung bei Amazon.

Verfolge deine Verkäufer in der Amazon Seller-App!

Mein Fazit zum Thema seine Produkte bei Amazon listen:

Ich empfehle allen Händlern, die eigene Produkte auf den Markt bringen, das Potential von Amazon für sich zu nutzen. Die Plattform zählt massiv viele Besucher jeden Tag die nur darauf warten neue Produkte zu entdecken. Nutze die Reichweite für deine Produkte und erlange mehr Sichtbarkeit und mehr Verkäufe dank dem Amazon Marktplatz. 

Also, melde dich am besten gleich bei Amazon an – und starte noch heute mit dem Verkaufen auf dem größten Marktplatz in Deutschland. Und wie immer, bei Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung. Melde dich dafür ganz unkompliziert über das Kontaktformular bei uns.

Bis zum nächsten Beitrag, 
deine Janine von AMZ-Listing 

Das könnte dich auch interessieren:

FAQ – Die meistgestellten Fragen zum Thema Produkte bei Amazon listen:

Auf jeden Fall! Die massive Reichweite kann für deine Produkte nur von Vorteil sein. Nutze jetzt die Möglichkeit und liste deine Produkte direkt bei Amazon. 

Grundsätzlich kostet dich das Sellercentral Abonnement 39.- netto pro Monat. Desweiteren bezahlst du eine Verkaufsprovision (zwischen 8-15%) und ggf. Lagergebühren und Versandkosten. Eine detaillierte Auflistung findest du hier

Ausschlaggebend ist auf jeden Fall die Contenterstellung für deine Produkte. Zum einen musst du unbedingt den Kunden überzeugen, also benötigst du extrem gute Produktbilder, die die Vorteile deiner Produkte auf einen Blick zeigen. Zudem musst du den Algorithmus überzeugen, denn wenn dich dieser nicht erkennt, dann wirst du irgendwo auf Seite 100 ausgespielt und kein Kunde dieser Welt wird dich finden. Also, konzentriere dich zu Beginn auf einige wenige Bestseller Produkte und gib dort beim Content ALLES. 

U'm richtig abzugehen brauchst du für deine Amazon PPC Kampagne zuerst einmal ein perfekt optimiertes Amazon Listing.

Erhalte KOSTENLOS DIE NEWS RUND UM AMAZON FBA

Melde dich gleich zu unserem Newsletter von AMZ Listing an und profitiere von exklusivem Experten Wissen der AMZ - Listing Profis!

Schreibe einen Kommentar